Interview mit Revlon Professional® Global Ambassador Manuel Mon beim Front Row Summit 2022

Juni 13, 2022

Hinter jeder Kreation von Manuel Mon, Revlon Professional® Global Ambassador, steckt die  Liebe zur Welt der Friseure. Zart, exquisit und engagiert sind drei der vielen Worte, mit denen wir diesen unglaublichen Stylisten beschreiben können, der zusammen mit Revlon Professional® seine Kreativität und Innovation weiter gesteigert hat. Bei den International Hairdressing Awards 2022, der prestigeträchtigen Preisverleihung, die am 16. Mai in Madrid stattfand, präsentierte er eine Reihe von Looks auf dem Laufsteg, wo Tausende von Augen auf jedes Detail seiner Arbeit gerichtet waren. Wie schafft er es, immer auf der Höhe der Zeit zu sein und bei jeder Show sein Bestes zu geben?

Auf einem Laufsteg voller Magie, Leidenschaft und Musik erzählt uns Manuel Mon exklusiv, wie er Looks kreiert, die uns in die Avantgarde entführen, die die Schönheit der Models betonen und mit den neuen Farben von Revlonissimo Colorsmetique™ spielen. Außerdem verrät er uns das eine oder andere kleine Geheimnis, das wir Ihnen weiter unten verraten – verpassen Sie es nicht!

 

 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Manuel Mon (@manuelmonoficial)

 

Die Zukunft des Friseurhandwerks von Manuel Mon

 

Manuel Mon, wir freuen uns, Sie bei uns zu haben! Zunächst eine kurze Einführung: Woher kommt Ihre Leidenschaft für das Friseurhandwerk und wie hat sie sich entwickelt und Sie zu Front Row 2022 gebracht?

   

Manuel: Mit 17 Jahren begann ich, mich für die Kunstwelt im Allgemeinen zu interessieren. Ich war ein Kind, das immer Dinge anfasste, mit den Händen machte und experimentierte. Es war ein Zufall, dass ich anfing, als Friseur zu arbeiten. Ich begleitete einen Kollegen in das Hotel, in dem er arbeitete, als ich seine Frau im Friseursalon arbeiten sah und mir klar wurde: „Ich glaube, dieses Friseurgeschäft gefällt mir besser“. Nach und nach eröffnete ich meinen ersten Salon in einer bescheidenen Wohnung, und dann nahm ich an meinem ersten Friseurwettbewerb teil, dem Revlon Hairdressing Cup, hauptsächlich, weil ich wollte, dass die Leute meine Arbeit sehen, aber ich habe gewonnen!

 

Wie unterscheiden sich die heutigen Kreationen von anderen, die Sie gemacht haben? Haben sie alle Ihre „Mon“-Note? 

 

Manuel: Der Unterschied liegt vor allem in den Mitteln, der Organisation und allem, was mit der Arbeit an einem so großen Ort verbunden ist. Aber vor allem, weil ich in Spanien zu Hause bin, gibt es mehr Menschen, die mir folgen und mich unterstützen. Ich spüre die Herzlichkeit der Menschen hier mehr als in anderen Ländern, in denen ich bewundert werde. Hier haben mir alle zugerufen und applaudiert, sobald ich gegangen bin, und das ist etwas ganz Besonderes. Mein Interesse war immer und wird immer sein, nach Schönheit zu suchen. Das Schwierigste in unserem Beruf ist, dass die Leute unsere Arbeit sofort erkennen und wissen, welcher Stylist einen Look kreiert hat. Ich glaube, dass ich das in meinem Fall erreicht habe. Ich habe meinen eigenen Stil, der wiedererkannt wird, der den gleichen Kriterien und Techniken folgt und der sich von dem unterscheidet, was meine Kollegen machen.

 

Sie haben viele Preise gewonnen; wie bereiten Sie sich auf die Laufstege und/oder Award-Shows vor? 

   

Manuel: Zunächst einmal umgebe ich mich mit einem guten Team von Fotografen, Stylisten und Friseurpartnern, mit denen ich die Ideen für das, was ich machen möchte, entwickle. Dabei ist es ein Spiel von systematischem Ausprobieren. Manchmal fängt man mit einer Idee an, aber man bekommt nicht das, was man will, und ein anderes Mal wird es besser, als man es sich vorgestellt hat, und es entstehen sogar weitere Ideen für neue Kollektionen. Dieses Jahr haben wir vier neue Kollektionen entworfen, die bald das Licht der Welt erblicken werden. Sie haben die Essenz von Manuel Mon, gehen aber noch einen Schritt weiter. Als Profi und als Mensch versuche ich, mich zu verbessern, denn ich denke, das ist es, was der Beruf und meine Kollegen von mir erwarten.

 

The Future of Hairdressing by Manuel Mon Manuel Mon, it's a pleasure to have you with us! To begin with, a brief introduction: where does your passion for hairdressing come from and how has it evolved and brought you to Front Row 2022? Manuel: At 17 years old, I started to become interested in the art world in general. I was a kid who was always touching things, doing things with my hands and experimenting. It was by chance that I started working in hairdressing. I was accompanying a colleague to the hotel where he worked when I saw his wife working in the hairdresser's and realized "I think I like this hairdressing business better". Little by little I opened my first salon in a humble apartment and then I entered my first hairdressing competition, the Revlon hairdressing cup, mainly because I just wanted people to see my work, but I won! How are today's creations different from others you have made? Do they all have your 'Mon' touch? Manuel: The difference is mainly because of the means, the organization, and everything that comes with working in such a big place. But above all because I am at home in Spain, there are more people who follow me and support me. I feel the warmth of our people more than in other countries where I am admired. Here, as soon as I left, everyone shouted and applauded and that makes it very special. My interest has always been and will always be to look for beauty. The most difficult thing in our profession is for people to instantly know our work and to recognize which stylist created a look. I believe that in my case I have achieved this. I have my own style that is recognized, that follows the same criteria and technique, and that is different from what the rest of my colleagues do. You have won many awards, how do you prepare for the catwalks and/or award shows? Manuel: First of all, I surround myself with a good team of photographers, stylists, and hairdressing partners with whom I develop the ideas for what I want to do. Although it's trial and error. Sometimes you start with an idea but you don't get what you want, and other times it turns out better than you had imagined and actually generates other ideas for new collections. This year we have created four new collections, which will see the light soon. They have the essence of Manuel Mon, but go a step further. As a professional and as a human being, I try to improve myself because I think that is what the profession and my colleagues expect from me.

 

Und die Musik, wählen Sie auch die Begleitung aus? Ist es für Sie wichtig, dass alles kontrolliert wird, damit jeder Teil der Show Ihre Handschrift trägt? 

 

Manuel: Alles ist wichtig. Wenn ich eine Ausstellung mache, lasse ich mich von Musik, Kino und Natur inspirieren. Aber die Musik ist sehr wichtig, denn sie zieht einen in das hinein, was man sieht. Bei der Front Row Runway-Veranstaltung gab es zwei Looks, die aus einem bestimmten Grund präsentiert wurden: Sie passten sehr gut zu Rosalías Song, den sie exklusiv für die Goya Awards komponiert hat. Aber für mich war es so, als hätte sie es für meine Runway-Show gemacht. Die Rüschenkleider… alles hat einen Grund.

 

Lassen Sie uns über die Zukunft sprechen. Haben Sie irgendeine Schöpfung in Ihrem Kopf, die sich in der „Reifephase“ befindet? Wie sehen Sie die nächsten Generationen? Erfüllt Revlonissimo Colorsmetique™ Ihre Erwartungen als Farbprofi? Wie hat Ihnen die Präsentation beim Front Row Summit gefallen?

   

Manuel: Für Profis macht Revlon Professional® unsere Arbeit als Friseure einfacher. Ich arbeite seit mehr als 33 Jahren mit dem Unternehmen zusammen und habe die wunderbare Entwicklung gesehen, die es im Laufe der Jahre genommen hat, und Revlonissimo Colorsmetique™ ist ein weiteres Beispiel dafür. Es ist ein großartiges Produkt! Was die Farbe angeht, erfüllt es alle Erwartungen und übertrifft sie sogar in Bezug auf Haltbarkeit und Glanz. Für Friseure ist das die Hälfte der Arbeit.

 

Wie hat Ihnen ein Unternehmen wie Revlon Professional® in Ihrem kreativen Prozess geholfen?

   

Manuel: Revlon Professional® war immer für mich da, wenn ich es gebraucht habe. Sie haben mich unterstützt und mir geholfen, wann immer ich darum gebeten habe. Ich war auch immer da, wenn sie mich angerufen haben, also ist es wie eine Familie. Ich möchte betonen, dass sie uns im Gegensatz zu anderen Marken das Gefühl geben, Teil des Unternehmens zu sein. Ich fühle mich nicht wie eine Nummer. Ich bin ihr Kunde, aber auch ein Partner und ein menschliches Wesen.

 

Revlon Professional Global Ambassador Manuel Mon

 

Woher nehmen Sie bei einer so wichtigen Veranstaltung wie der Front Row die Inspiration für Ihre Kreationen? Was sind Ihre wichtigsten Referenzen in der Welt der Friseure?

   

Manuel: Bei Front Row habe ich versucht, mit meinen Techniken und Kollektionen etwas Neues zu schaffen. Es war mir wichtig, dass die Arbeit schön und hübsch ist. Ich glaube, dass in der Avantgarde nicht alles gültig ist, sondern dass alles eine Harmonie haben muss. Man muss das Modell hervorheben, seine Schönheit betonen. Aber in diesem Beruf gibt es natürlich unterschiedliche Geschmäcker.

 

Sie sind eine Inspiration für zukünftige Generationen von Friseuren und Hairstylisten. Welche 3 Tipps können Sie ihnen geben, um sie zu Kreativität und Innovation zu inspirieren?

   

Manuel: Oh, es ist sehr schwierig, Ratschläge zu geben, aber ich denke, Beständigkeit ist der Schlüssel. Man sollte nie das Handtuch werfen, denn man lernt aus Fehlern, und selbst wenn man nicht gewinnt oder abgelehnt wird, ist das nicht schlimm. Ich habe an vielen Wettbewerben teilgenommen, und ich habe nie aufgehört zu lernen und zu wachsen. Ich denke auch, dass es wichtig ist, in diesem Beruf großzügig und bescheiden zu sein. Umgebe dich mit einem guten Team, das die gleiche Sprache spricht wie du.

 

Können Sie den Front Row Summit in 3 Worten beschreiben?

   

Manuel: Leidenschaft, Spannung und Aufregung!

 

Manuel, du hast eine Zuversicht und Ruhe, die uns mitreißt und uns eine fantastische Zukunft in der Welt des Friseurhandwerks sehen lässt. Wir hoffen, dass wir auch in Zukunft Freude an deiner Arbeit haben werden!

Fühlen Sie sich inspiriert? Lesen Sie unser Interview mit Steve Rowbottom, dem Kreativdirektor der Westrow Hairdressing Group, in dem Sie mehr darüber erfahren, wie Sie Ihr Geschäft ausbauen können.

Wenn Sie noch kein Kunde sind, werden Sie jetzt zum Kunden und profitieren Sie von allen Vorteilen von Revlon Professional®. Wir laden Sie ein, Ihre beruflichen Fähigkeiten durch REVLONPROALWAYSON, unsere E-Learning-Plattform, die rund um die Uhr verfügbar ist, zu verbessern. Wenn Sie noch kein Kunde sind, können Sie hier einer werden. Um Always On nutzen zu können, müssen Sie allerdings Kunde sein.