Was ist die Sombré-Technik?

Juli 14, 2022

Wenn es um Haarfarbe geht, kann man nie genug wissen. Es gibt immer mehr dazuzulernen, zumal sich die Friseurbranche ständig verändert und weiterentwickelt. So gibt es zum Beispiel zahlreiche Techniken, die derzeit im Trend liegen. Dazu gehören Balayage, Ombré und Hair Contouring – alles Techniken, die Stylisten kennen und beherrschen müssen, um die Besten zu sein.

 

Im Folgenden werden wir uns auf einen anderen Trend konzentrieren: die Sombré-Farbetechnik. Sie ist ein Verwandter unseres geliebten Ombré und dafür bekannt, dass sie sowohl Kunden (wegen ihrer Tiefe) als auch Profis (weil sie an jedes Haar angepasst werden kann) anspricht. Lernen wir also die Vor- und Nachteile dieses atemberaubenden Looks kennen.

 

 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Raquel Saiz (@blue_by_raquelsaiz)

 

Also, was ist Sombré-Haarfarbe?

Kommen wir gleich zur Sache: Beim Sombré-Farbtrend wird das Haar in einem Farbverlauf gefärbt, der vom dunklen Ansatz bis zu den helleren Spitzen reicht. Das Endergebnis ist ähnlich wie bei der Ombré-Technik, aber Sombré bietet mehr Feinheiten und Facetten, die dem Haar Dimension und Bewegung verleihen. (Wir werden die Unterschiede später noch genauer betrachten, also bleiben Sie dran.) Es bietet eine zarte Verschmelzung der Haarfarbe für diejenigen, die sich nur einen Hauch von Sonne und Licht im Haar wünschen. Außerdem eignet sich diese Technik für alle natürlichen Haarfarben und ist sehr pflegeleicht. Sie funktioniert am besten bei mittellangem bis langem Haar, wodurch diese Technik besonders gut zur Geltung kommt!

 

 

 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Manuel Mon (@manuelmonoficial)

Wie wird der Sombré Look kreiert – die Technik, erklärt

Der erste Schritt beim Kreiieren von Sombré-Haar ist nicht das Auftragen von Blondierung oder gar das Abteilen des Haars. Sie sollten sich zunächst mit dem Haar vertraut machen, mit dem Sie es zu tun haben. So können Sie bestimmen, welche Nuancen Sie wählen.

 

Für Sombré auf brünettem Haar sollten Sie idealerweise einen weichen Übergang zwischen den dunkleren Partien am Ansatz und den etwas helleren Partien in den Längen und Spitzen schaffen. Kombinieren Sie Ihre Farbe mit aufhellenden Produkten wie Blondierung, welche eine oder zwei Nuancen heller sind als der Ansatz. Auf diese Weise schaffen Sie drei subtile Helligkeitsstufen bis in die Spitzen. Alternativ können Sie auch einfach mehrere hellere Farbtöne in den Längen und Spitzen auftragen, während Sie die natürliche Haarfarbe am Ansatz beibehalten. Nachdem Sie die vorher aufgehellten Partien mit dem gewählten Farbton getönt haben, ist das Endergebnis ein verschmelzender, atemberaubender Kontrast.

 

Bei hellerem Haar sollten Sie sich darauf konzentrieren, dunklere Farbtöne am Ansatz hinzuzufügen (aber immer noch nur eine oder zwei Nuancen dunkler als die Grundfarbe des Kunden). Die Ansatzfarbe wird dann zu den Längen und Spitzen hin mit helleren Tönen verblendet, um einen sehr natürlich aussehenden blonden Sombré Look zu erzielen.

 

Der Trick bei der Perfektionierung von Sombré ist der Farbverlauf. Wie bei den Balayage- und Ombré-Farbtechniken können Sie eine weiche Verblendung freihändig kreieren oder die Backcombing-Technik anwenden. Bei beiden Methoden erhält das Haar einen schönen Verlauf und eine tolle Dimension.

 

 

 

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Manuel Mon (@manuelmonoficial)

So pflegt man seinen Sombré Look perfekt

Vergessen Sie nicht die Pflege, die, obwohl sie sehr einfach ist, eine Notwendigkeit ist, um eine schöne Sombré-Frisur. Die Kunden sollten ein gutes Shampoo wie den RE/START™ COLOR Strengthening Purple Cleanser verwenden, damit ihre Farbe glänzend und strahlend bleibt. Dieses Purple Shampoo mit violetten Farbpigmenten stärkt das Haar und hilft, gelb- und messingfarbenen Töne zu neutralisieren, die bei blondem Haar auftreten können. Kombinieren Sie es mit dem Professional® Equave™ Instant Leave-In Detangling Conditioner, der die Haarfaser sofort repariert und mit Feuchtigkeit versorgt und ihren Sombré Look geschmeidig und strahlend aussehen lässt.

RESTART-COLOR-PURPLE-SF-CLEANSER

Was ist der Unterschied zwischen Ombré- und Sombré?

Ombré- und Sombré-Haar haben viele der wichtigsten Aspekte gemeinsam. Dazu gehören die Verwendung einer Freihandtechnik und der Übergang von dunklem Ansatz zu hellen Längen und Spitzen. Der Hauptunterschied liegt in den Details der Farbübergänge. Bei Ombré kann der Übergang drastischer ausfallen. Bei der Sombré-Technik hingegen sollte der Farbverlauf sehr sanft und subtil sein, wobei die Töne wunderbar mit der Grundfarbe verschmelzen.

 

Also, worauf warten Sie noch? Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem professionellen Coloristen in einem Revlon Professional-Salon. Sie werden sich Hals über Kopf – vom Ansatz bis in die Spitzen – in Ihren neuen Sombré Trendlook verlieben